What the fuck 2017?!

2017 war sicher mein stressigstes Jahr überhaupt.  Und ja ich glaube langsam Stress macht mir Spaß.  Im Juni 2017 habe ich mein Abitur gemacht aber irgendwie lief das eher so nebenbei. Insgesamt wurde ich 2017  auf mehr als 100 Veranstaltungen von Fernsehauftritten bis zu Podiumsdiskussionen eingeladen und ich kann euch nur sagen, ich bin so so dankbar dass ich all diese Möglichkeiten bekommen habe.

Und ich bin dankbar für die tollen Menschen, die ich kennen lernen durfte.  Für die tollen Momente, in denen ich einfach nur von Glück erfüllt war.  Für die Menschen, die ich inspirieren durfte.

An dieser Stelle muss ich einen großen Dank an meine Schule aussprechen, die mich in der kompletten Zeit, in der ich noch in der Schule war extrem unterstützt hat. So viel Fehltage und vor allem Schulbefreiungen wie ich, hatte glaube ich kein anderer. Dass es geklappt hat Schule und außerschulisches Engagement so gut zu vereinen, hätte ich im vorhinein kaum für möglich gehalten.  Sicherlich gab es auch Zeiten in denen es nicht so gut lief aber alles in allem bin ich doch sehr zufrieden.

Ich kann euch allen nur empfehlen: engagiert euch, diskutiert, streitet, schreit und verbessert damit die Welt ein kleines bisschen.

Auch wenn man es manchmal anders, jugendliches Engagement ist angesehen und man kann etwas verändern. Das zumindest durfte ich erleben!

Ha ha ok  jetzt wird es ein bisschen zu philosophisch.

Nun aber zurück zu meiner Motivation meine Highlights 2017 aufschreiben. Viele fragen mich immer, was ich mache und wie man denn in so was reinkommt.

Genau deshalb und na ja wahrscheinlich auch dem Fakt geschuldet, dass mir schreiben einfach Spaß macht  und ich eher nicht so der Schlaf-Mensch bin (ok das ist eine Lüge!), gibt es meine Highlights 2017. Ihr wollt genaueres wissen, dann schreibt mich an.  Ich habe versucht, es als eine Art Guidline für gesellschaftliches Engagement  zu schreiben, weil mich so viele Leute immer danach fragen aber ganz ehrlich es ist mir nicht immer gelungen. Deswegen schreibt mich einfach an!

Und wer jetzt denkt What the Fuck was ist mir der los, ha  ha dann kann ich demjenigen nur sagen.

What the fuck sorry. Ok das checkt jetzt keiner und wahrscheinlich ist es auch nicht so schlau what the fuck im Internet zu schreiben.

Ha ha Jolo. Ok, Stopp Alina.

xoxo

Hab euch lieb!

Zur Info:

die einzelnen Monate sind in die Kategorien gegliedert.

Hilfe, ich hab echt eine Kaffee Überdosis.