Juli 2017: 

Podiumsdiskussion/Diskussion über die Zukunft von funk beim SWR:

Funk-seit über einem Jahr gibt es das junge Angebot von ARD und ZDF bereits. Der SWR hat Vertreter*innen  aus gesellschaftlichen Organisationen, in meinem Fall die Jugendpresse Baden-Württemberg eingeladen um über die Zukunft von funk zu diskutieren. Nach Präsentationen  vom SWR und Programmchef von funk Florian Hager gab es eine offene Diskussionsrunde. Das diskutieren meine Leidenschaft ist, habe  ich mich natürlich mehrmals eingebracht und unter anderem z.B. das Format der Handy App kritisiert. Ursprünglich war ich auch noch für ein anschließendes Podium eingeplant , hatte dann aber noch eine Absage wegen insgesamt zu vielen Personen auf dem Podium bekommen. Ha ha mist.

Podiumsdiskussion Meersburg:

Im Juli sitze ich auf der 7. Podiumsdiskussion 2017. Dass ich  2017 auf 7. Podien sitzen werde, das hätte mir mal einer 2015 erzählen sollen. Ich hätte ihm den Vogel gezeigt. Von mal zu mal machen mir die Podiumsdiskussionen mehr Spaß, wobei mir auch schon die erste viel Spaß gemacht hat. Dass ich aber weniger Angst im vorhinein oder routinierter werde kann ich nicht unbedingt behaupten. #ichangsthase Ein Grund dafür ist aber sicherlich auch, das auf jedem Podium ein anderer Themenschwerpunkt gesetzt wurde. Die Podiumsdiskussion in Meersburg macht mir besonders Spaß weil  endlich auch mal junge Menschen mit mir auf dem Podium sitzen. Ok auch wenn ich trotzdem natürlich wieder die jüngste bin, wie irgendwie immer. Mit einigermaßen Gleichaltrigen ist die Diskussion auch irgendwie gleich viel lebhafter und an diesem Tag hatten wir zu diversen Themen teilweise sehr unterschiedliche Meinungen. Das ist dann für die Schüler*innen am interessantesten. Das merkt man deutlich am Aufmerksamkeitspegel. Heißt das überhaupt so? 😀

Kinofilm Vielmachglas Köln/Ich bin das Double von Hella Haase (Chantal von Fack ju Göhte: 

Juli war Power und hochgradiger Stress. Ich zähle hier ja nur einen kleinen Teil meiner Veranstaltungen auf. Im Juli z.B. war ich insgesamt 3 mal in Köln, 2 mal in München und 7  Mal in Stuttgart. Mit das coolste was mir im Juli passiert ist, dass ich einen Anruf bekommen habe, ob ich nicht dass Double von Jella Haase  im neuen Kinofilm Vielmachglas spielen könnte. Grund dafür war, dass ich fast die gleichen Maße wie sie habe und allgemein ähnlich ausschaue.   Ihr glaubt nicht wie glücklich ich nach dem Telefonanruf war und so bin ich tatsächlich nochmal kurzfristig nach Köln und habe drei Szenen für Jella Haase (Chantal aus Fack ju Göhte) gespielt. Es war so verrückt da ich zum Beispiel mit ihr auch in der Maske saß, genau das Gleiche angezogen bekommen habe usw. Eine wirklich unvergessliche Erfahrung. Mehr darf  ich dann auch noch erzählen wenn der Fim draußen ist.

CSD Stuttgart: 

Ok , das war eine Veranstaltung, die mir nicht so gefallen hat. An sich finde ich die Idee von CSD`s sehr gut, der in Stuttgart hat mich jedoch nicht so wirklich angesprochen. Auch wenn wir echt schöne Plakate hatten.

Kostümproben:

Alles in München. Im Juli bin ich unter anderem auch zweimal für Kostümproben nach München ins Bavaria Filmstudio.  Für einen historischen Film musste ich dann sogar meine Haare braun färben. Whaaa!! Dazu einen späteren Monat aber noch mehr.