Über mich-meine Aktivitäten

Als hättet ich in meinem letzten Life-Update nicht schon genug über mich geredet, nein jetzt gibt es einen noch viel krasseren Beitrag. *Hust*

(sagt man krass eigentlich schon überall in Deutschland?)

ICH, Alina Welser, Frau von der Welt, ok jetzt wird es schon bisschen zu krass.(?) Fällt mir eigentlich auch noch ein anderes Wort ein.

Kommen wir zum Wesentlichen zurück. Ich werde oft von euch nach meinen Instagram-Story gefragt, was ich denn jetzt so tatsächlich alles mache. Um das jetzt mal komplett abzubilden, habe ich eine „Aktivitätenliste“ von mir erstellt. Dort sind fast alle „sehr interessanten Dinge“, die ich so mache. Und Achtung: Ich bin ein Workaholic.

Wenn ihr euch jetzt fragt: „Warum um Himmels willen stellt die so was ins Internet?“ Der Hintergrund ist der, dass diese Webseite eigentlich auch als Referenzen-Profil gelesen sollte. Ok, ich gebe ja zu, nachdem sieht es nicht mehr ganz aus.

Die Liste findet dann auch in der Über mich Kategorie.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Durchforsten von? Von MIR? Wie sage ich das am Besten? Ha ha.

Lassen wir es einfach so stehen.

xoxo Eure Alina

 

 

Jugendpresse Baden-Württemberg/Presse:

  • Vorstand Jugendpresse Baden-Württemberg
  • Leitung Radio on Air beim Freiem Radio in Stuttgart
  • Projektleiterin tunesisches Austauschprojekt
  • Projektleiterin Jugendmedientage Baden-Württemberg
  • Freie Redakteurin Schwäbische Zeitung
  • Programmbeirat BigFM

 

sportliche Erfolge:

  • Deutsche Mannschaftsmeisterin 2015 Tischtennis
  • Nr. 2 in einer der jüngsten Bundesliga- Mannschaften der Geschichte
  • gewonnenes 1.Bundesliga Einzel
  • Teilnahme Top 24 Jugend Deutschland

Ring politischer Jugend:

  • Vorsitzende Ring politischer Jugend Biberach
  • Podiumsdiskussionen an Biberach Schulen

Schauspiel:

  • Die Venus im vierten Haus; ZDF-Komödie
  • Schülerin Fuck ju Göthe 3, Kinofilm, 7 Drehtage
  • Der Preis ist heiß, RTL-Werbung Quizshow
  • Double Jella Haase, Kinofilm Vielmachglas
  • (und noch viele weitere…)

Grüne/ Grüne Jugend:

  • Vorstand Grüne Jugend Baden-Württemberg
  • Zeitschrift ZITRO Grüne Jugend Baden- Württemberg
  • Grüne Blätter Mitgliederzeitschrift Grüne Baden-Württemberg
  • Kreisvorsitzende Grüne Jugend Biberach

Fernsehen/ Radio:

  • Interview ARD politischer Aschermittwoch
  • Werbespot Donau3FM ENBW
  • Moderation Freies Radio Stuttgart
  • WDR Zuschauertalk
  • Interview Bayrischer Rundfunk
  • Interview Regio TV
  • Interview Film Enbw Regiotour

    Veranstaltungen/ Projekte:
  • European Youth Event (FYEG)
  • Jugend und Parlament 2016
  • politikorange in Bonn, Stuttgart und Berlin
  • Filmschau Baden-Württemberg
  • (und noch viele weitere…)

Jurys:

  • Innovation in politics Award
  • Jugendbildungspreis Baden-Württemberg

Life-Update Über das Zugfahren, Gedanken und mein Leben

Es ist 5.49 Uhr. Wie so oft sitze ich im Zug und fahre irgendwo hin. Irgendwo hin stimmt vielleicht nicht ganz. Entweder geht es für mich meistens nach München, Stuttgart, Köln oder Berlin. In diesen Städten habe ich entweder Schauspieldrehs, journalistische Meetings oder früher auch viel vom Leistungssport aus.

Ich liebe das Zug fahren. Also ich liebe es wirklich. Morgens früh aufstehen ist dagegen nicht mein Ding. Muss ich früh aufstehen, bin ich meisten erstmal sauer. Sauer auf mich, auf mein Leben und vor allem darauf, dass ich früh aufstehen musste. Hört sich verrückt an, ist aber wirklich so.

Heute nicht. Heute habe ich viele Energie. Und Lust diesen Blogpost zu schreiben. Obwohl es 6. Uhr ist. Eigentlich wollte ich darüber schreiben wie viel Spaß es mir macht Menschen zu beobachten und zu analysieren. Eigentlich wollte ich aber auch schon über viel schreiben über das ich dann aber nie geschrieben habe. Belassen wir es dabei, ich bin ein „spontaner Schreiber.“

Ok so heißt das sicher nicht.

Da ich jetzt eh schon angefangen habe über mich und mein Wesen (ha ha dieser Ausdruck ist schon ein bisschen hochgestochen) kommt heute ein Life-Update über mich. Falls ihr Lust habt, viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

Was fürein Mensch bin ich? 

Einssteht fest, ich bin ein Workalcoholic. (Warum markiert meine Rechtschreibkorrektur das rot?) Und zwar so ein richtiger. Also so ein ganz richtiger. Eine Stunde nichts tun? Geht gar nicht bei mir, dann werde ich sofort schlecht gelaunt. Ich hasse Langeweile und ziellose Menschen. Ok, hassen ist vielleicht auch etwas übertreiben.

 

 

Was mache ich? 

Ich mache viel, wahrscheinlich zu viel. Insgesamt habe ich fünf Vorstandsposten, zwei auf Landesebene. Ich bin sowohl im politischen Bereich, im journalistischen Bereich und im Schauspielbereich tätig. Das bedeutet viel Arbeit und viel Verantwortung. Ich sitze im Programmbeirat von BigFM, moderiere einmal im Monat eine Radiosendung und leite zusätzlich zu den Vorstandsposten noch zwei Redaktionen. Manchmal wird mir das schon ein bisschen zu viel aber ich liebe delegieren und koordinieren einfach. Wahrscheinlich klingt das jetzt komplett verrückt. Aber that’s me.

Anmerkung im Nachhinein: gut vielleicht vergesse ich den ein oder anderen Termin auch mal.

Studieren?

Studieren? Ja klaaaaaar, ich studiere nächstes Jahr. Es gibt eine Hochschule in Deutschland an die ich unbedingt wollte. Die Beste im Wirtschaftsbereich. #sorryfallssichdasscheißeanhört #butitistrue

Und ich wurde angenommen. Ich freue mich auf das Studium das nächsten Herbst losgeht, auch wenn ich glaube dass es sehr sehr sehr stressig wird.

Ganz persönliches. 

Ich lebe nicht in einer rosaroten Welt. Ich habe Stimmungsschwankungen. Oft gibt es bei mir entweder ganz fröhlich oder ziemlich schlecht gelaunt. Aber irgendwie bin das eben ich. Und irgendwie kennt das, glaube ich jeder. Und ich bin gerne kein Zombie. Nicht, das jetzt alle Zombies wären.

The Ende. Ein abrundendes Ende? Gibt es bei mir heute nicht. Na, Pech gehabt. Nochmal etwas über mich gelernt. Ich bin frech.

xoxo

Eure Alina

795 Millionen Menschen hungern und ich?

Über die Gabe dankbar zu sein und die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser zu machen

Ich sitze gerade in meinem Bett und denke nach. Gut, vielleicht saß ich auch schon vor zwei Wochen in meinem Bett und habe nachgedacht. Und vielleicht denke ich auch allgemein immer und überall und überhaupt zu viel nach. Und ok vielleicht bin ich gerade deshalb so motiviert weil mich die doch erstaunlich hohen Klickzahlen auf meiner Seite überraschen. (by the way- Vielen Dank dafür) Und ganz vielleicht verliere ich gerade den Faden. Musik AUS und Konzentration AN Alina!!!

Eigentlich wollte ich heute über einer der größten Niederlagen meines Lebens schreiben. Und wie ich es nicht schaffe diese zu verdauen. Aber gibt es nicht wichtigere Dinge im Leben wie mich?

Genau.

In letzter Zeit habe ich zunehmend ein schlechtes Gewissen. Warum gerade jetzt? Keine Ahnung. Ich denke darüber nach in was für einem Reichtum ich lebe. Meine Eltern haben ein großes Haus, zwei Autos und sicherlich mehr Geld als sie benötigen. Und ich? Ich kann mir fast alles kaufen was ich möchte. Gerade auf Mallorca im Urlaub gewesen, danach im Nagelstudio und schon wieder Essen gegangen. Ganz zu schweigen von der neuen Kette. Ich möchte nicht behaupten, dass es allen so geht. Aber zumindest mir. Mein Konsum ist zu hoch und ich glaube der vieler anderer auch. Die Zahlen bestätigen das. Und was vergesse ich dabei? DANKBAR zu sein. Dankbar für das Leben, dass ich führen kann. Und irgendwie vergesse ich sich dabei etwas zurück zu geben.  795 Millionen Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen. Und ich? Was tue ich dagegen? Eigentlich nicht viel wenn ich ehrlich bin. Ich fahre mit dem Auto, schmeiße Lebensmittel weg und kaufe billige Klamotten. Obwohl ich das eigentlich gar nicht möchte. Obwohl ich weiß, was für Konsequenzen mein Verhalten hat.

Ich möchte jetzt hier aber kein Trübsal blasen, sondern endlich anpacken. Denn jeder von uns kann etwas verändern. Das hört sich jetzt wie ein billiger Spruch, den man schon hundert mal gehört hat hat aber vielleicht ist ja etwas dran. Und genau deshalb habe hier drei einfache Tipps um die Welt, wie es so schön heißt, ein kleines bisschen besser zu machen.

xoxo

Eure Alina

1. Ecosia: (super einfacher Ökobrowser, genau wie Google)

Ecosia ist eine Suchmaschine, die mindestens 80% ihres Gewinns an Aufforstungsprojekte in Burkina Faso, Madagascar und Peru spendet.

Super einfach zu installieren und funktioniert wie Google

Der Link: https://www.ecosia.org

2. monatliche Spende

Ich spende monatlich 10 Euro an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“. Schon dieser Kleinbetrag rettet vielen Menschen z.B. durch Impfungen das Leben.

Der Link: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/dauerspende

 

3. Fair Fashion

Ehrlich gesagt fällt mir dieser Punkt noch etwas schwer. Irgendwie haben viele Fair-Fashion richtige, sorry für den Ausdruck: „Omamode“

zwei die mir aber richtig gut gefallen:

Advocate Store“: Hier gibt es auch noch viele andere fair gehandelte Produkte.

Der Link: https://www.avocadostore.de

„thought“: hat super schöne Sachen und ist dabei noch sehr preiswert. Kann ich nur empfehlen!

Der Link: https://www.wearethought.com/women/new-in/