April: 

WHU Bewerbung:

politikorange-Projekt Redaktionstreffen in Berlin- ich komme mit vielen interessanten Persönlichkeiten ins Gespräch. Wir reden über unsere Zukunft, also Studienmöglichkeiten usw, viele andere studieren zu diesem Zeitpunkt schon, ich höre interessiert zu. Es fällt der Name WHU, dass soll eine bekannte Business School sein. Zu diesem Zeitpunkt weiß ich noch gar nicht was ich eigentlich studieren möchte, beziehungsweise mein Traum war immer ein Volontariat. Ok ich muss mich kurzer fassen, sonst wird das hier ein Roman.  Monate später informiere ich mich zum ersten Mal über die WHU und entdecke, dass sie Top-Rankings hat. Also bewerbe ich mich. Ok bewerben, heißt nicht einfach bewerben. Nach 16 Seiten Bewerbungsschreiben, einer zweiten Runde in der ich freigestellt bin und einem anschließendem Asessment Center ist es schließlich soweit. Ich bin drin und überglücklich! Im August 2018 fängt dann auch schon das Studium an, bis dahin habe ich aber noch viele Pläne.

Schauspielworkshops:

Berlin, Köln und München, das sind die Städte in denen ich im Schauspielbereich unterwegs bin.  In intensiven Zeiten bin ich in diesen Städten mehrmals im Monat.

Ob Casting, Drehs oder Workshops, in diesen Städten spielt sich der Großteil des Filmgeschäftes ab.  Im April nehme ich so zum Beispiel an einem Workshop von der bekannten Agentur: starmoviekids teil. Zu meinen Schauspielaktivitäten und vor allem Drehs und wie ich den Einstieg geschafft habe aber später noch mehr.